Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Versichert bei der Pflege

Versichert bei der Pflege
Einem alten Menschen beim Anziehen helfen.

Einen Menschen in seinem Haushalt pflegen, beim Baden, Anziehen, Essen helfen – auch diese Tätigkeiten stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Voraussetzung ist, dass die Pflegepersonen keine finanzielle Zuwendung bekommt, die das gesetzliche Pflegegeld übersteigt, und die Pflege in häuslicher Umgebung stattfindet.

Der Versicherungsschutz umfasst folgende Pflegetätigkeiten im Bereich der Grundpflege:

  • Körperpflege
    z. B. Waschen, Duschen, Baden, Zahnpflege
  • Ernährung
    z.B. Vor- und Zubereiten der Nahrung oder Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Mobilität
    z. B. Hilfe beim Aufstehen und Zubettgehen, beim An- und Auskleiden, Stehen, Treppensteigen, Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung mit der pflegebedürftigen Person.
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
    z. B. Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen, Wechseln und Waschen der Bettwäsche und der Kleidung sowie das Beheizen der Wohnung

Auch auf dem direkten Weg zum oder vom Ort der Pflegetätigkeit besteht Unfallversicherungsschutz.

Nicht versichert sind eigenwirtschaftliche Tätigkeiten der Pflegeperson, zum Beispiel Essen und Trinken, Schlafen, sowie Wege aus privaten Gründen. Auch Spaziergänge mit den Pflegebedürftigen sind nicht versichert. Gleiches gilt für Tätigkeiten, die überwiegend der gesamten Wohnungsgemeinschaft nutzen, wie zum Beispiel Kochen für eine Familie.

Sichere Schule
Sicherer Kindergarten
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern

Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
 
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon: 0385 / 51 81 - 0
Fax:0385 / 51 81 - 111
 
IK-Nummer: 121390015
Betriebs-Nr.: 01681222