Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Antrag auf Übernahme der Kosten für die Aus- und Fortbildung von Ersthelfern in Schulen

Erläuterungen zum Antrag (nach§ 26 DGUV Vorschrift 1)

  • Für wen werden die Kosten übernommen?

    Für wen werden die Kosten übernommen?

    Für folgende angestellte Lehrkräfte und Personal mit sonderpädagogischer Aufgabenstellung übernimmt die Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern die Aus- und Fortbildungskosten in Erster Hilfe (ausgenommen Referendare und Schulsozialarbeiter/innen), in:
     

    1. Grundschulen und Förderschulen
    2. Regionalschulen, Gymnasien, Gesamtschulen und Berufsschulen in den Fachrichtungen: Biologie, Physik, Chemie, Sport, AWT, Hauswirtschaft
    3. Beruflichen Schulen, die praktische Tätigkeiten sowie Sport im Unterricht durchführen

    Für die verbeamteten Lehrkräfte werden die Kosten durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern übernommen. Siehe Erlass vom 04.11.2014.

    Schulen in freier Trägerschaft wenden sich bitte an ihren zuständigen Unfallversicherungsträger.

     

     

  • Wie ist der Ablauf?

    Wie ist der Ablauf?

    Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular spätestens drei Wochen vor Beginn der Aus- bzw. Fortbildung vollständig aus und senden es an uns ab.

    Nach Bearbeitung Ihres Antrags erhalten sie von der Unfallkasse per E-Mail oder Post Ihre Kostenzusage. Diese übergeben Sie am Kurstag der ermächtigten Stelle, welche die Kursgebühren dann direkt mit der Unfallkasse abrechnet.

     

     

  • Von wem kann die Aus- und Fortbildung der Ersthelfer durchgeführt werden?

    Von wem kann die Aus- und Fortbildung der Ersthelfer durchgeführt werden?

    Die Aus-  und Fortbildung kann von allen Leistungserbringern durchgeführt werden, die durch die Qualitätssicherungsstelle Erste Hilfe im Vorwege ermächtigt wurden.

    Eine Liste der ermächtigten Stellen ist unter www.bg-qseh.de  einzusehen.

     

     

Angaben zum Antragssteller

Mitgliedsbetrieb*:
Unternehmensnummer:
Straße* | Hausnr.*:
PLZ* | Ort*:
Anrede*:
Ansprechpartner/in*:
Funktion* | Abteilung*:
Telefon*:
Fax-Nummer:
E-Mail-Adresse*:
Träger der Einrichtung:

Kostenübernahme-Antrag für Schulen

Bitte wählen Sie zunächst die Schulart

Grund- und Förderschulen


Gesamtzahl (ohne Mehrfachnennung)
Lehrkräfte:
Sonderpäd. Personal:

Letzte Erste-Hilfe-Aus-/Fortbildung
Anzahl Personen:
Monat/Jahr:

Anzahl der beantragten Personen
Ausbildung:
Fortbildung:

Weiterfuehrende Schulen

Bitte wählen Sie den Fachbereich

Biologie, Physik, Chemie

Gesamtzahl (ohne Mehrfachnennung)
Lehrkräfte:
Sonderpäd. Personal:

Letzte Erste-Hilfe-Aus-/Fortbildung
Anzahl Personen:
Monat/Jahr:

Anzahl der beantragten Personen
Ausbildung:
Fortbildung:

Sport

Gesamtzahl (ohne Mehrfachnennung)
Lehrkräfte:
Sonderpäd. Personal:

Letzte Erste-Hilfe-Aus-/Fortbildung
Anzahl Personen:
Monat/Jahr:

Anzahl der beantragten Personen
Ausbildung:
Fortbildung:

AWT, Hauswirtschaft

Gesamtzahl (ohne Mehrfachnennung)
Lehrkräfte:
Sonderpäd. Personal:

Letzte Erste-Hilfe-Aus-/Fortbildung
Anzahl Personen:
Monat/Jahr:

Anzahl der beantragten Personen
Ausbildung:
Fortbildung:

Berufliche Schulen


Gesamtzahl (ohne Mehrfachnennung)
Lehrkräfte:
Sonderpäd. Personal:

Letzte Erste-Hilfe-Aus-/Fortbildung
Anzahl Personen:
Monat/Jahr:

Anzahl der beantragten Personen
Ausbildung:
Fortbildung:

In welchem Jahr planen Sie die Aus-/Fortbildungen durchführen zu lassen?
Jahr*:

Ergänzende Erläuterungen:


Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter der Datenschutzerklärung.
Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt sein.
 

Kontakt Erste Hilfe

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern

Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
 
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon: 0385 / 51 81 - 402
Fax:0385 / 51 81 - 444
 
E-Mail: erste.hilfe(at)uk-mv.de