Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Datenschutzerklärung

A. Verantwortlich für die Datenverarbeitung


a) Verantwortlich
Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten sowie von Sozialdaten im Rahmen dieses Webauftritts gemäß den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist:
die

Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern
 Körperschaft des öffentlichen Rechts
 - Gesetzliche Unfallversicherung -

Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon: 0385 5181-0
Fax: 0385 5181-111
postfach(at)unfallkasse-mv.de
www.unfallkasse-mv.de

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über den Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch „Daten“).

b) Unser Datenschutzbeauftragter:
Herr Jan Weidner
Wismarsche Straße 199
19053 Schwerin  
Tel.: 0385/5181-261
Datenschutzbeauftragter(at)uk-mv.de

B. Datenverarbeitung


Im Rahmen des Betriebs unseres Webauftritts sowie im Zusammenhang mit den zur Verfügung stehenden Funktionalitäten, verarbeiten wir Daten. Die Datenverarbeitung umfasst mitunter auch die Offenlegung durch Übermittlung.

Die im Einzelnen betroffenen Daten, Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlagen, Empfänger und Übermittlungen in Drittstaaten sind in der nachfolgenden Aufstellung aufgeführt:

a) Logdatei
Wir protokollieren Ihren Webseitenbesuch. Dabei werden die folgenden Daten verarbeitet: Name der jeweils abgerufenen Webseite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, der Browsertyp nebst Version, das von Ihnen genutzte Betriebssystem, die Referrer-URL (die zuvor besuchte Webseite), Ihre IP-Adresse und der anfragende Provider. Dies ist notwendig, um die Sicherheit der Webseite zu gewährleisten. Die Datenverarbeitung erfolgt damit auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Die Logdatei wird nach Ablauf von sieben Tagen gelöscht, es sei denn, dass diese zur Aufklärung oder zum Nachweis konkreter Rechtsverletzungen, die innerhalb der Aufbewahrungsfrist bekannt geworden sind, benötigt wird.

b) Hosting
Im Rahmen des Hostings werden sämtliche im Zusammenhang mit dem Betrieb dieser Website zu verarbeitenden Daten gespeichert. Dies ist notwendig, um den Betrieb der Webseite zu ermöglichen. Die Daten verarbeiten wir entsprechend auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Zur Bereitstellung unseres Onlineauftritts nutzen wir Dienste von Webhostinganbietern, denen wir die oben genannten Daten übermitteln.

c) Allgemeine Kontaktaufnahme
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, werden Ihre Daten (Name, Kontaktdaten, sofern von Ihnen angegeben) und Ihre Nachricht ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung und Abwicklung Ihrer Anfrage verarbeitet. Diese Daten werden von uns auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO zur Abwicklung Ihrer Anfrage verarbeitet.

d) LOGIN-Bereich
Wenn Sie Zugang zu unserem LOGIN-Bereich haben, können Sie im Zusammenhang mit Ihrem Versicherungsverhältnis mit uns in Kontakt treten und weitere Funktionen unseres Onlineangebots nutzen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, verschiedene Meldungen, wie z.B. Unfallmeldungen online vorzunehmen.

Die Datenverarbeitung erfolgt dabei nur, sofern dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben, gemäß Art 6 Abs. 1 c) DSGVO in Verbindung mit den Vorschriften des SGB I, IV, VII und X erforderlich ist oder auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO geschieht.

e) „Erste Hilfe“ Antrag auf Kostenübernahme
Über unsere Website haben Sie die Möglichkeit, Anträge auf Kostenübernahme für die Ausbildung von Ersthelfern gemäß § 26 DGUV für Kindertageseinrichtungen, Tagespflegepersonen, Schulen oder sonstigen Unternehmen zu stellen. Hierbei verarbeiten wir die Daten der jeweils antragstellenden Einrichtung, nämlich Abrede, Name, Vorname, sowie ggf. die E-Mail-Adresse des Ansprechpartners.
Die Datenverarbeitung erfolgt dabei zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben, gemäß Art 6 Abs. 1 c) DSGVO.

f) Seminaranmeldungen
Über unsere Website haben Sie zudem die Möglichkeit, sich zu Seminaren in unserem Haus anzumelden. Hierbei verarbeiten wir die Anmeldedaten der Teilnehmer (Anrede, Vorname, Nachname, Telefon, Beamtenstatus, E-Mailadresse) sowie die Daten des die Daten der jeweils antragstellenden Einrichtung, nämlich Abrede, Name, Vorname, sowie ggf. die E-Mail-Adresse des Ansprechpartners der auftraggebenden Stelle.

Diese Daten verarbeiten wir auf der Grundlage unserer vertraglichen Verpflichtungen gemäß Art 6 Abs. 1 b) DSGVO.
                        
g) Read Speaker
Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, sich die vorhandenen Texte mit Hilfe der hierfür eingesetzten Software ReadSpeaker, vorlesen zu lassen. Durch einen Klick auf den „Vorlese-Button“ können Sie diese Anwendung nutzen. Bei der Verwendung von ReadSpeaker wird ausschließlich die Quell-IP-Adresse Ihres Rechners zum Zwecke der Systemfunktionalität, insbesondere zur Blockade von Roboter-Verkehr, verarbeitet. Die Quell-IP-Adresse wird in Protokollen gespeichert, die täglich ausgewertet und nach drei bis maximal fünf Tagen gelöscht werden. Der Einsatz von ReadSpeaker erfolgt dabei im Rahmen unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, damit wir in der Lage sind, die Funktionalität der Website auch für Personen mit Leseschwäche zu gewährleisten.

h) Cookies, Webseitenanalyse und Marketing
Um die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen verwenden wir sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kurze Datenpakete, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und mit anderen Anbietern ausgetauscht werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Schließen Ihres Browsers unmittelbar gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Der Einsatz solcher Cookies erfolgt dabei im Rahmen unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, damit wir in der Lage sind, die Funktionalität der Website zu gewährleisten.

Sie können alle auf Ihrem Endgerät gespeicherten Cookies löschen und die gängigen Browser so einstellen, dass das Speichern von Cookies verhindert wird.

In diesem Falle müssen Sie möglicherweise einige Einstellungen bei jedem Besuch dieser Webseite erneut vornehmen und die Beeinträchtigung mancher Funktionen in Kauf nehmen.

Wir verwenden Cookies im Zusammenhang mit den nachfolgenden Funktionalitäten:

aa) Matomo Piwik (selbstgehostet)
Wir setzen auf unserer Website Cookies der Open-Source-Webanalysesoftware Matomo (ehemals Piwik) ein. Bei einem Besuch unserer Seite werden in Cookies Informationen über Ihre Benutzung der Website (einschließlich IP-Adresse) gespeichert. Wir nutzen die Informationen, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die so erhaltenen Daten verarbeiten wir aufgrund unseres überwiegenden Interesses an der optimalen Vermarktung unseres Onlineangebotes nach Art.6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir weisen darauf hin, dass diese Website Matomo mit der Erweiterung „anonymizeIp()“ verwendet. Dadurch werden IP-Adressen vor der Übertragung an einen Server gekürzt. Ein direkter Personenbezug im Zusammenhang mit den gespeicherten Daten ist damit in der Regel ausgeschlossen. Wir werden die gespeicherten Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Datenerhebung können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser die Do-Not-Track-Option aktivieren oder indem Sie nachfolgenden Link betätigen.

Wenn Sie nachfolgenden Link betätigen, wird ein Opt-out-Cookie bei Ihnen gesetzt, der die Datenerhebung verhindert. Beachten Sie bitte, dass Sie den Cookie erneut setzen müssen, wenn Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen.

bb) Doubleclick by Google
Wir verwenden Doubleclick by Google, einen Dienst der Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043 USA. Doubleclick ermöglicht es den Partnern von Google personalisierte Werbung aufgrund Ihres Onlineverhaltens zu schalten. Google setzt zur Erbringung des Dienstes Cookies auf Ihrem Endgerät. Hierbei verarbeitet Google Daten darüber, welche Anzeigen in Ihrem Browser angezeigt wurden bzw. welche Anzeigen, Produkte oder Inhalte Sie angeklickt haben und übermittelt sie an einen Server von Google in den USA. Die so erhaltenen Daten verarbeiten wir aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Sie können der Datenerhebung jederzeit wir Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie unter diesem Link: optout.doubleclick.net/cgi-bin/optoutgoogle.pl die personalisierte Werbung für eine Sitzung deaktivieren oder das Deaktivierungs-Add-On für Browser zur Deaktivierung des Cookies für Anzeigenvorgaben installieren: https://www.google.com/settings/ads/plugin?hl=de.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.
Google ist zertifiziert unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

i) Einbindung von externem Content
Wir verwenden externen dynamischen Content, um die Darstellung und das Angebot unserer Webseite zu optimieren. Beim Besuch der Webseite wird automatisch mittels API eine Anfrage an den Server des jeweiligen Content Providers gestellt, bei der bestimmte Logdaten (z.B. die IP-Adresse der Nutzer) übermittelt werden. Der dynamische Content wird anschließend an unsere Website übermittelt und dort dargestellt. Wir verwenden externen Content im Zusammenhang mit den nachfolgenden Funktionalitäten:

aa) Einbindung von YouTube Videos

Wir haben auf unserer Website Videos des Portals YouTube der YouTube LLC, 901 Cherry Ave. San Bruno, CA 94066, USA („YouTube“) eingebunden. Beim Abspielen der Videos werden Logdaten an die Server von YouTube in den USA übertragen. Diese Verarbeitung erfolgt aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses an einer optimalen Vermarktung unseres Angebotes nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

YouTube ist zertifiziert unter:
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Weiterführende Informationen unter:
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de


bb) Google Maps

Wir nutzen auf den Kartendienst „Google Maps“ von Google, um Ihnen eine interaktive Karte zur Verfügung zu stellen. Bei der Darstellung der Karte werden Daten, inklusive Ihrer IP-Adresse und Ihres Standortes an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Verarbeitung erfolgt aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses an einer optimalen Vermarktung unseres Angebotes nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Google ist zertifiziert unter:
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter:
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

C. Dauer der Datenspeicherung


Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist oder eine von Ihnen erteilte Einwilligung von Ihnen widerrufen wurde. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten zu beachten sind, kann die Speicherdauer zu bestimmten Daten ungeachtet der Verarbeitungszwecke bis zu 10 Jahre betragen.

D. Ihre Betroffenenrechte


a) Auskunft
Auf Wunsch erhalten Sie jederzeit unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben.

b) Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung), Widerspruch
Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder sollten diese unrichtig geworden sein, werden wir auf eine entsprechende Weisung hin die Löschung oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen oder die notwendigen Korrekturen vornehmen (soweit dies nach dem geltenden Recht möglich ist). Gleiches gilt, sofern wir Daten künftig nur noch einschränkend verarbeiten sollen.

c) Datenübertragbarkeit
Auf Antrag stellen wir Ihnen Ihre Daten in einem gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Format bereit, so dass Sie die Daten auf Wunsch einen anderen Verantwortlichen übermitteln können.

d) Beschwerderecht
Es besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde:
(https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html).

e) Widerrufsrecht bei Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft
Erteilte Einwilligungen können Sie mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs nicht berührt.

f) Einschränkungen
Daten, bei denen wir nicht in der Lage sind die betroffene Person zu identifizieren, bspw. wenn diese zu Analysezwecken anonymisiert wurden, sind nicht von den vorstehenden Rechten umfasst. Auskunft, Löschung, Sperrung, Korrektur oder Übertragung an ein anderes Unternehmen sind in Bezug auf diese Daten ggf. möglich, wenn Sie uns zusätzliche Informationen, die uns eine Identifizierung erlauben, bereitstellen.

g) Ausübung Ihrer Betroffenenrechte
Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung, Widerspruch oder Löschung von Daten oder dem Wunsch der Übertragung der Daten an ein anderes Unternehmen, wenden Sie sich bitte an Datenschutzbeauftragter(at)uk-mv.de


E. Datenschutzhinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern

Ab 25.05.2018 gilt unmittelbar die europäische Datenschutzverordnung (DSGVO). In diesem Zusammenhang sind besondere Informationspflichten zu berücksichtigen (Art. 13, 14 DSGVO i.V.m. §§ 82, 82 a Sozialgesetzbuch - SGB - X).

Wir informieren Sie hiermit über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

die Unfallkassse Mecklenburg-Vorpommern, Postfach 11 02 32
19002 Schwerin

Was ist der Zweck der Verarbeitung?
Wir, die Unfallkasse MV, sind im Rahmen der gesetzlichen Aufgabenerfüllung verpflichtet, die erforderlichen Daten zu erheben und zu verarbeiten. Als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland gehört es zu unseren Aufgaben, den Eintritt von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu verhindern. Nach einem Arbeitsunfall oder dem Auftreten einer Berufskrankheit tragen wir die Kosten, entschädigen die Versicherten und sorgen für eine umfassende Rehabilitation zur Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit.

Eine Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt durch uns nur, soweit dies zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlich ist. Eine Weiterverarbeitung von personenbezogenen Daten, die für einen konkreten Zweck erhoben wurden, ist nur zulässig, wenn sie für eine andere Aufgabe zwingend erforderlich sind, die uns gesetzlich zugewiesen wurde. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn wir Erstattungsansprüche (Regress) gegen mögliche Schädiger prüfen.

Eine vollständige Übersicht der Aufgaben ist in § 199 SGB VII geregelt. Für Sie von besonderem Interesse sind dabei:

  1. die Feststellung der Zuständigkeit und des Versicherungsstatus,
  2. die Erbringung von Leistungen nach dem Dritten Kapitel des SGB VII einschließlich Überprüfung der Leistungsvoraussetzungen und Abrechnung der Leistungen,
  3. die Berechnung, Festsetzung und Erhebung von Beitragsberechnungsgrundlagen und Beiträgen nach dem Sechsten Kapitel des SGB VII,
  4. die Durchführung von Erstattungs- und Ersatzansprüchen,
  5. die Verhütung von Versicherungsfällen, die Abwendung von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren sowie die Vorsorge für eine wirksame Erste Hilfe nach dem Zweiten Kapitel des SGB VII,
  6. die Erforschung von Risiken und Gesundheitsgefahren für die versicherten Personen.  

 

Auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten im Versicherungsfall erhoben und verarbeitet?

1. Gesetz (Art 6 Abs.1 Buchst. c und e DSGVO i.V.m. den jeweiligen Vorschriften des SGB)

Ihre personenbezogenen Daten unterliegen dem Sozialgeheimnis.

Das bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur im Umfang der gesetzlichen Bestimmungen nach dem SGB verarbeiten. Wir erhalten nur dann Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten, wenn wir diese zur Aufgabenerfüllung benötigen.

Zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben sind wir gesetzlich befugt und verpflichtet, alle für die Beurteilung Ihres Versicherungsfalles erforderlichen personenbezogenen Daten zu erheben und zu verarbeiten. Gesetzliche Grundlage hierfür sind insbesondere die DSGVO und die SGB VII und X.

Da wir unsere Aufgabe nur mit vollständigen Daten erfüllen können, haben Sie in diesem Umfang auch eine Mitwirkungspflicht nach § 60 SGB I. Wenn Sie dieser Mitwirkungspflicht nicht nachkommen, kann es sein, dass wir nicht ermitteln können, ob Ihr Anspruch zutreffend ist. Dadurch könnten Ihnen Nachteile bis hin zur Leistungsversagung entstehen.

Soweit möglich werden wir versuchen, die erforderlichen personenbezogenen Daten direkt bei Ihnen zu erheben. Da das nicht immer möglich ist, gibt es gesetzliche Ausnahmen von diesem Direkterhebungsgrundsatz. Die Daten dürfen dann bei anderen Stellen angefordert werden, wie z.B. von Ihren behandelnden Ärztinnen oder Ärzten, Ihrem Arbeitgeber oder Ihrer Arbeitgeberin oder Ihrer Krankenkasse. In diesen Ausnahmefällen haben Sie das Recht, über die übermittelten Daten informiert zu werden.

2. Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a und Art. 9 Abs. 2 Buchst. a DSGVO)

Soweit eine Datenverarbeitung mit Ihrer Einwilligung als sinnvoll erachtet wird, werden wir Ihnen bei der Einholung Ihrer Einwilligung die Vor- und Nachteile Ihrer freien Entscheidung erläutern.

 

Welche Kategorien personenbezogener Daten werden verarbeitet?                                                   

 Relevante personenbezogene Daten bei einem Versicherungsfall sind:

  • Angaben zur Person (Name, Vorname, Geburtsdatum etc.)
  • Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, Emailadresse etc.)
  • Abwicklungsdaten (Unfall- / BK-Aktenzeichen, Kontoverbindung etc.)
  • Angaben zurm Versicherungsfall (Unfallhergang, Diagnosen, Arztberichte, Gutachten, Vorerkrankungen, Jahresarbeitsverdienst etc.)
  • Regressdaten (Zeugenaussagen, Sachverständige, Angaben von Ermittlungsbehörden, Haftpflichtversicherungen, Schädigende etc.)

Wer erhält Kenntnis von Ihren Daten?
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an Stellen außerhalb der Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern nur dann, wenn uns das Gesetz diese Übermittlung erlaubt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können insbesondere sein:

  • Leitungserbringende Stellen (z.B. Ärztinnen und Ärzte, Gutachter und Gutachterinnen, Krankenhäuser, Reha-Zentren, Hilfsmitteldienstleistende, Apotheken)
  • Unfallbetrieb oder zuständige Einrichtung (z.B. Arbeitgeberin oder Arbeitgeber, Hochschule, Schule, Kindergarten, Hilfeleistungsunternehmen),
  • Andere Leistungsträger (z.B. die Krankenversicherung zur Abwicklung der Auszahlung von Entgeltersatzleistungen, der Renten Service der Deutschen Post zur Auszahlung von Renten),
  • Andere Unfallversicherungsträger (z.B. für gemeinsame Vorsorgedateien),
  • Beteiligte im Regressverfahren (z.B. Unfallbeteiligte, Zeuginnen und Zeugen, Haftpflichtversicherungen, Polizei),
  • Organe der Rechtspflege und Dienstleister (z.B. Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, Gerichte, Insolvenzverwaltungen, Geldinstitute),
  • Der Spitzenverband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (z.B. für Statistiken),
  • Staatliche Arbeitsschutzbehörden.


Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Übermittlung an ein Land außerhalb der Europäischen Union bzw. an ein Land ohne angemessenes Datenschutzniveau oder an eine internationale Organisation findet regelmäßig nicht statt.

In Ausnahmefällen kann eine Übermittlung in Ihrem Interesse zur Leistungserbringung erforderlich sein (z.B. Behandlung im Ausland).
 

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Die Daten werden solange gespeichert, wie wir sie zur Erfüllung unserer gesetzlich zugewiesenen Aufbewahrungspflichten benötigen.

Die Speicherdauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B.:

  • Soweit es sich um Rechnungsdaten oder rechnungsbegründende Unterlagen handelt, ist eine Aufbewahrungspflicht von sechs bzw. zehn Jahren vorgeschrieben.
  • Soweit es sich um Unfalldaten oder Angaben im Zusammenhang mit Berufskrankheiten handelt, hängt die Speicherdauer davon ab, wie lange die Daten auch nach Abschluss des Verwaltungsverfahrens erforderlich sein können (z.B. bei Folgebeschwerden).

Welche Datenschutzrechte haben Sie?
Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten, die Sie betreffen und die wir verarbeiten. Daneben haben Sie ein Recht auf Einsicht in alle Sie betreffenden Akten, die wir über Sie führen. Einschränkungen sind unter bestimmten Voraussetzungen gesetzlich vorgesehen, insbesondere wenn in Ihrem eigenen Interesse einzelne Angaben unmittelbar von einer Ärztin oder einem Art erläutert werden sollten oder wenn Rechte Dritter betroffen sind. 

Darüber hinaus haben Sie auch das Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Dafür müssen allerdings die Voraussetzungen dieser Vorschriften erfüllt sein.

Ihr Widerrufsrecht
Wie oben beschrieben, beruht die Datenverarbeitung in der gesetzlichen Unfallversicherung grundsätzlich auf einer gesetzlichen Grundlage. In diesen Fällen steht Ihnen kein Widerrufsrecht zu.

Soweit die Datenverarbeitung jedoch mit Ihrer Einwilligung vorgenommen wurde, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Allerdings gilt der Widerruf Ihrer Einwilligung nur für die Zukunft und nicht für die Vergangenheit. Die bis zu dem Zeitpunkt Ihres Widerrufs vorgenommene Datenverarbeitung bleibt damit rechtmäßig.

Den Widerruf müssen Sie gegenüber der Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern erklären. Sie finden unsere Kontaktdaten auf der ersten Seite dieser Datenschutzhinweise.

Ihr Beschwerderecht
Sollten Sie der Ansicht sein, bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihren Rechten verletzt worden zu sein, können Sie sich auch an die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden.

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 74a
19055 Schwerin
Telefon: +49 385 59494 0
Telefax: +49 385 59494 58
E-Mail: info@datenschutz-mv.de
Webseite: www.datenschutz-mv.de; www.informationsfreiheit-mv.de




 

 

 

 

 
 

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222
   
Mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit