Zur Navigation Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Sicherheit und Gesundheit lernen: ein Kinderspiel

Um als erwachsener Mensch unfallfrei und ohne Erkrankung durchs Arbeitsleben zu kommen, braucht es: sichere und gesunde Arbeitsbedingungen sowie die Fähigkeit zu achtsamem, selbstfürsorglichem Handeln. Damit schon die Jüngsten diese Fähigkeit entwickeln, haben die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) und das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) ein neues Angebot entwickelt: Es umfasst kindgerechte Experimente und Spiele zu fünf Gesundheitsthemen für Kita, Schule und daheim. Sie machen Kinder auf spielerische Weise mit Gefahren vertraut und fördern so einen bewussten Umgang mit Risiken. Alle Materialien, pädagogischen Hinweise und Hintergrundinformationen sind in einer Informationsbroschüre zusammengefasst. Diese gibt es ab sofort kostenlos online und als Druckausgabe.

Basis für erfolgreichen Arbeitsschutz ist auch ein Bewusstsein für sicheres und gesundes Verhalten. Denn nicht allen Gefährdungen in der Arbeitswelt lässt sich mit technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen begegnen. „Unser Sicherheitsverhalten ist in hohem Maß von Erfahrungen beeinflusst, die wir im Kindesalter gemacht haben“, sagt Dr. Eberhard Nies, Bereichsleiter im IFA. Deshalb habe man sich die natürliche Neugier von Kindern zunutze gemacht, um sie für Sicherheit und Gesundheit zu begeistern. Gemeinsam mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz entstand eine umfangreiche Sammlung einfacher Experimente und Spiele. Nies: „Damit erforschen und erfahren die Kinder selbst, wo es Gefährdungen gibt und wie sie sich davor schützen können.“

Fünf Präventionsthemen

Das Angebot umfasst Lern-Module zu fünf wichtigen Sicherheits- und Gesundheitsthemen: Sichtbarkeit im Straßenverkehr, Stolpern, Rutschen, Stürzen, Hygiene und Hautschutz, Haushaltsgifte und andere Gefahrstoffe sowie Lärm. Diese Themen werfen Schlaglichter auf das typische Unfallgeschehen bei Kindern im Kita- und Grundschulalter, aber auch auf allgegenwärtige, lebenslange Belastungsfaktoren wie Lärm. Zu jedem Thema enthält die Broschüre wissenschaftliche Hintergrundinformationen und pädagogische Hinweise, vor allem aber vier bis sechs kindgerechte Experimente und Spiele, die im Internet auch einzeln zum Download zur Verfügung stehen. Um den Praxiseinsatz so einfach wie möglich zu machen, lassen sich alle Versuche und Spiele mit einfach zu beschaffenden Gegenständen durchführen. Seminare für pädagogische Fachkräfte ergänzen das Angebot.

Die Broschüre richtet sich an Kita- und Lehrkräfte, aber auch Eltern können sie nutzen. Sie steht am Ende eines Projektes, das 2016 startete, inspiriert durch das „Haus der kleinen Forscher“, eine bundesweite Initiative zur frühkindlichen Bildung.

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222
   
Mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit