Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

kommmitmensch Film & Media Festival

Kommmitmensch mit neuem Film & Media Festival
Jung und Alt zum Mitmachen bei Medienwettbewerb eingeladen

Videos und Medienproduktionen, die Menschen für Sicherheit und Gesundheit gewinnen, sind für das kommmitmensch Film & Media Festival bei der A+A 2019 gefragt. Bis zum 30. Juli 2019 können Beiträge online in vier Kategorien eingereicht werden. Die Medienbeiträge können unterschiedliche Perspektiven oder neue Sichtweisen rund um die Handlungsfelder der Kampagne kommmitmensch beinhalten, auch Humor ist in Fortführung bisheriger Präventionsfilme der DGUV wie "Denn bei mir liegen Sie richtig" oder "Immer sicher unterwegs mit Molli und Walli" gefragt.

Die Kategorien, in denen Filme eingereicht werden können:

  • Dein Blick - für Schüler und Auszubildende aus allen Bereichen
  • Mit Sicherheit Kunst - für Filmschaffende und Studentinnen und Studenten an Film- und Medienhochschulen
  • Fokus Betrieb - Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit für klein- und mittelständische Betriebe
  • A+A Sonderpreis: Hauptsache sicher - Industriefilme zu den Themen: Persönlicher Schutz sowie Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. 

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am 8. November 2019 im Düsseldorfer Messekino prämiert. Dort werden ebenfalls die Gewinnerfilme gezeigt. Attraktive Preise zum Thema Film und eine Reise zum Internationalen Media Festival für Prävention in Toronto 2020 warten.

 

kommmitmensch - SICHER. GESUND. MITEINANDER

"kommmitmensch" - dazu laden Berufsgenossenschaften und Unfallkassen mit ihrer neuen Kampagne ein. Wer der Einladung folgt, lernt die Stellschrauben für ein sicheres und gesundes Arbeiten und Leben kennen.

Jedes Jahr melden Berufsgenossenschaften und Unfallkassen neue Tiefstände für das Unfallrisiko auf der Arbeit. Zuletzt lag die Quote je 1.000 Vollarbeiter noch bei 21,89 meldefpflichtigen Arbeitsunfällen - kein Vergleich zu den über hundert meldepflichtigen Unfällen, die noch bis Anfang der 1970er Jahre das Geschehen prägten. Auch die Zahl der neuen Unfallrenten ist stark gesundken. Sie liegt bei 0,4 je 1.000 Vollarbeiter, ein Sechstel des Wertes von 1970. Dennoch starten Berufsgenossenschaften und Unfallkassen die Kampagne kommmitmensch. Das Ziel: die Kultur der Prävention in den Unternehmen und Bildungseinrichtungen verändern. Dabei werden in der sich wandelnden Arbeitswelt mögliche Risiken in den Blick genommen. Die neue Präventionskultur stellt Handlungsfelder wie Führung, Kommunikation, Beteiligung, Fehlerkultur, Betriebsklima und Sicherheit & Gesundheit in den Mittelpunkt. Alle Beteiligten sollen selbstverständlich sicher und gesund denken und handeln.

 

Die sechs  kommmitmensch-Handlungsfelder für sichere und gesunde Unternehmen

1. Führung
Die Unternehmensleitung ist ein entscheidender Impulsgeber für die Botschaft, dass Sicherheit und Gesundheit zentrale Themen im Betrieb sind. Führungskräfte sind Vorbilder für die Beschäftigten, ihr Verhalten wird übernommen.

2. Kommunikation
Probleme und Ideen zum Thema Sicherheit und Gesundheit sollten Unternehmen regelmäßig und auf Augenhöhe mit allen Beschäftigten besprechen, wichtige Informationen sollten vollständig und gut verständlich bei allen ankommen, die sie betreffen. Denn bereits die Kommunikation über Risiken und Verbesserungspotentiale erhöht das Sicherheits- und Gesundheitsniveau für alle.

3. Beteiligung
Die Beschäftigten kennen ihre eigenen Arbeitsplätze am besten und schätzen es, wenn ihre Meinung und ihre Erfahrungen gefragt sind. Wer ihr Wissen nutzt, indem er sie an wichtigen Entscheidungen zu Sicherheit und Gesundheit beteiligt, kann effektiver und effizienter handeln.

4. Fehlerkultur
Unternehmen, die Abweichungen und Beinahe-Unfälle systematisch erfassen und zusammen Lösungen erarbeiten, reduzieren Unfallrisiken erheblich. Ereignen sich doch Unfälle und Erkrankungen, sollten diese offen und ohne Schuldzuweiseungen diskutiert werden, so dass alle für die Zukunft daraus lernen.

5. Betriebsklima
Ein gutes Betriebsklima entsteht duch gegenseitige Wertschätzung; Vertrauen und Fairness sorgen dafür, dass sich alle Beschäftigten wohl fühlen.

6. Sicherheit und Gesundheit
Egal, ob es um die Anschaffung einer neuen Maschine geht, um Umstrukturierungen in der Firma oder darum, den Pausenraum umzugestalten - die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten sollten bei allen wichtigen betrieblichen Entscheidungen im Blick sein.

 

kommmitmensch -  Informationen zur Kampagne und den Handlungsfeldern

Bewerbungsunterlagen und Details zum Wettbewerb

      

    

 

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222