Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Gutes Büro-Klima

Fast die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland arbeitet in einem Büro. Etwa 17 Millionen Bildschirm- und Büroarbeitsplätze gibt es. Nachteil von vorwiegend sitzender Tätigkeit: bei fehlendem körperlichen Ausgleich liegen Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems vorne.  Auch das Raumklima ist ein für die Gesundheit wichtiger Faktor.

Raumklima
Licht, Lulft und Akustik tragen extrem zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz und für den Erhalt der Gesundheit bei. Eine neue Broschüre des Deutschen Netzwerks Büro e.V: (DNB) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) des Bundesarbeitsministeriums ist kostenlos herunterzuladen und gibt Tipps, wie das Raumklima im Büro ideal gestaltet werden kann. Hierzu werden in der Broschüre zum Beispiel Pflanzen, Stellwände, Sonnenschutz, richtiges und effizientes Lüften empfohlen.
Neben dem für das Wohlfühlen sehr wichtigen Betriebs- und Arbeitsklima existiert das Raumklima. Dieses beinhaltet z.B. Temperatur, Luftfeuchte, Luftgeschwindigkeit und Luftqualität. Jeder Mitarbeiter oder jede Mitarbeiterin empfindet etwas anderes hierbei als angenehm. Ausschlaggebend sind dafür das Geschlecht, die Konstitution, Kleidung und Akklimatisation. Auch die körperliche und geistige Beanspruchung kann dieses Empfinden verändern. Deshalb sollte sich auf einen Kompromiss geeinigt werden. Bei leichter Tätigkeit im Sitzen wird eine Raumtemperatur von 20 Grad empfohlen, bei stehender oder gehender leichter Tätigkeit 19 Grad Celcius. 
Ein wichtiger Aspekt ist die Luftqualität. Der Mensch verbraucht beim Atmen Sauerstoff, von dem ein Teil in Kohlendioxid ausgetauscht wird. Nur in einem luftdichten Raum könnte tatsächlich Sauerstoffmangel entstehen. Bei Klagen über verbrauchte Luft ist nicht ein Sauerstoffmangel der Grund, sondern andere Ausdünstungen und beeinträchtigende Gerüche. 
Hitze und Kälte können außerdem die Leistungsfähigkeit im Büro beeinflussen.

Umfassende Informationen  über Sicherheit und Gesundheit im Büro erhalten Verantwortliche mit der DGUV Regel 115 - 401 "Branche Bürobetriebe" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), dem Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Die Branchenregel berücksichtigt verschiedene Sicherheitsbereiche in Bürobetrieben. So geht es auch  um den Technikbereich, den Empfang und  mobil arbeitende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Rechtliche Grundlagen  und Tipps
Die Branchenregeln der gesetzlichen Unfallversicherung sind ein neues Informationsformat. Sie setzen kein eigenes Recht, sondern fassen das vorhandene komplexe Arbeitsschutzrecht für die Unternehmen einer bestimmten Branche verständlich zusammen. An der Ausarbeitung der DGUV-Regeln für Bürobetriebe waren neben den Experten der Unfallversicherungsträger auch Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter beteiligt.
Wichtige Informationen zu jedem Aspekt des Arbeitsschutzes sind hier auf einen Blick erfassbar. Praxistipps, Präventionsmaßnahmen, Übersichten und grafische Darstellungen runden alles ab.
Interessierte können die DGUV Regel 115 - 401 "Branche Bürobetriebe" kostenfrei herunterladen.

 

 

 

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222
   
Mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit