Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Arbeitsschutz-Treffen in Güstrow

Gemeinsam mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V (LAGuS) veranstaltet das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit am 2. April 2019 den "Dritten Arbeitsschutztag für Mecklenburg-Vorpommern" in Güstrow. "Unternehmen können nur erfolgreich sein, wenn Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter funktionieren. Deshalb ist es von besonderer Bedeutung, dass die Arbeitsbedingungen in den Betrieben so gestaltet sind, dass niemand an seinem Job gesundheitlichen Schaden nimmt. Mit dem dritten Arbeitsschutztag wollen wir umfassend zu gesetzlichen Neuerungen infomieren, das erste Arbeitsschutzhandbuch für unser Land vorstellen und gemeinsam über Praxisbeispiele diskutieren", sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe im Vorfeld.

Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz stetig überprüfen
Erstmals findet im Rahmen der Veranstaltung eine "Arbeitsschutz-Vernissage" statt. An einzelnen Messeständen sollen die Teilnehmer mit den Fachreferenten, dem LAGuS und den vor Ort präsenten Ausstellern ins Gespräch kommen. Themen sind unter anderem das neue Mutterschutzgesetz, psychische Belastung am Arbeitsplatz sowie ein Workshop unter dem Motto "Eins ist sicher - kommmitmensch "- eine Kampagne der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften. Weitere Themen der Fachtagung sind unter anderem Änderungen im Strahlenschutzrecht, die zentrale Expositionsdatenbank ZED (ein Angebot der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zur zentralen Erfassung gegenüber krebserzeugenden Stoffen exponierter Beschäftigter) und der Vortrag "Spielt das Geschlecht im Arbeitsschutz eine Rolle?".
"Gerade im Hinblick auf sich wandelnde Geschäftsmodelle und Arbeitsprozesse müssen Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz immer wieder überprüft werden. Die Fachtagung gibt wichtige  Impulse für notwendige Veränderungen in den Unternehmen", sagte Glawe.

Weitere Informationen zum 3. Arbeitsschutztag (anerkannte Fortbildung)
Die kostenfreie Tagung richtet sich an Arbeitgeber, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Personalverantwortliche, Betriebsräte, Betriebsärzte und alle interessierten Personen, die mit Arbeits- und Gesundheitsschutz in Betrieben oder Verwaltungen beauftragt sind. Anmeldeschluss ist der 15. März 2019. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer eine Fortbildungsmaßnahme im Sinne von §5 Abs. 3 A-SiG und findet im Festsaal der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege statt.

Anmeldungen können per E-Mail, postalisch oder per Fax vorgenommen werden. Die Kontaktdaten: Maria Heide, Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V, Abteilung Arbeitsschutz und technische Sicherheit, Erich-Schlesinger-Str. 35, 18059 Rostock, Telefon 0381 331 59 189, Telefax 0381 331 99 59189, E-Mail: Maria.Heide@lagus-mv-regierung.de.

Quelle: PM 42/19, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit MV

  

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222
   
Mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit