Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Fettbrand? Nicht mit Wasser löschen!

Fettbrand - Nicht mit Wasser löschen!

Weihnachtszeit bedeutet auch Zeit für feinen Genuss. Im Winter wird generell etwas fetter gegessen. So kann es vorkommen, dass die Zubereitung im wahrsten Sinne des Wortes brenzlig wird. Wenn das Fett in der Pfanne anfängt zu brennen, keinesfalls reflexartig mit Wasser löschen! Dies ist lebensgefährlich und kann zu einem Hausbrand führen.

Warum Fett nicht mit Wasser löschen?

In dem einige hundert Grad heißen Fett verdampft das Wasser blitzartig, es kommt beim Verdampfen zu einer Explosion. Das extrem heiße Fett wird aus der Pfanne oder dem Topf geschleudert. Bei dieser sogenannten Fettexplosion entsteht eine Feuersäule, die zu schweren Brandverletzungen und zu einem Wohnungsbrand führen kann.

Was tun, wenn das Fett brennt?

Deckel drauf! Ein trockener Deckel erstickt das Feuer, weil kein Sauerstoff mehr zugeführt wird.
Feuerlöscher: Für Fettbrände gibt es spezielle Feuerlöscher der Klasse "F", die die Flammen ersticken. Ein Feuerlöscher der Brandklasse "A" enthält Wasser. Seine Anwendung wäre bei Fettbränden sogar gefährlich.
Feuerwehr: Wenn die eigenen Löschversuche nicht helfen, die Feuerwehr (112) anrufen. Den Raum verlassen, die Tür zuziehen - aber nicht abschließen. Die Nachbarn informieren und auf die Feuerwehr warten.

Wir hoffen, dass Sie diese Tipps niemals praktisch beachten müssen.

Allen frohe, gesunde, genussvolle und besinnliche Feiertage!

 

 

 

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222