Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Prävention macht auch den Rücken stark

Zur Kräftigung der Brustmuskulatur die Hände vor der Brust falten, Kinn nach hinten schieben, ca. 20 Sekunden die Hände kräftig gegeneinander drücken.

"Prävention macht stark - auch Deinen Rücken": Im Rahmen des GDA Arbeitsprogramms Muskel-Skelett-Erkrankungen wurden 13.000 mal Betriebe überprüft und knapp 18.000 begleitende Kommunikationsmaßnahmen auf den Weg gebracht. Die Ergebnisse aus fünf Jahre Arbeit mit Zahlen, Fakten und Fazits stehen jetzt in einer Kurzfassung hier zum Download bereit.

Beratung bei der Betriebsbesichtigung wirkt nachhaltig. Das ist ein Ergebniss des Arbeitsprogramms der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzsstrategie: Betriebe, bei denen das Aufsichtspersonal bei der Erstbesichtigung erkennbare Arbeitsschutzmängel festgestellt hatte, wurden erneut besucht. Fazit: Viele Betriebe intensivierten ihr Engagement im Arbeitsschutz erheblich, etwa bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Die Zahl der Betriebe, die sie angemessen durchführte, verdreifachte sich von 18 Prozent bei der Erst- auf 59 Prozent bei der Zweitbesichtigung.

Empfehlungen der GDA:
Ganzheitlich vorgehen:  Ergonomische Arbeitsbedingungen und gesundheitsgerechtes Arbeitsverhalten immer gemeinsam betrachten und fördern.
Führungskräfte stärken: Ihnen kommt eine Schlüsselrolle in der Präventionsarbeit zu. Passgenaue Instrumente und Angebote motivieren und befähigen zum gesunden Führen.
Klein- und Kleinstbetriebe unterstützen: Optimale Unterstützungshilfen entwickeln, mit denen kleine Betriebe ihr betriebliches Engagement weiter verbessern können.       

 

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222