Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Jetzt ist Zeit für Grippeschutz

Wie jedes Jahr wird auch in Mecklenburg-Vorpommern ab Ende Dezember wieder eine Grippewelle erwartet. Daher wird nun im Oktober und November die Grippeschutzimpfung empfohlen, um gegen die Viren gewappnet zu sein.

Mit über 1600 Toten in Deutschland war die Grippewelle 2017/2018 die schwerste seit Jahren. Von Ende Dezember bis Anfang April gab es nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Influenza des Robert-Koch-Instituts etwa 9 Millionen Grippe-bedingte Arztebesuche. Achtzehn Prozent der Erkrankten mussten aufgrund der Schwere der Infektion in einem Krankenhaus behandelt werden.

Einen wirksamen Schutz gegen Grippe bietet die Impfung. "Besonders ältere Personen, chronisch Kranke und jeder, der mit vielen Menschen zusammenkommt - sei es bei Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln oder beruflich - sollte sich gegen Grippe impfen lassen", so der Geschäftsführer der Unfallkasse MV Sebastian Körner."Regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Abstand zu Erkrankten verringern das Erkrankungsrisiko zusätzlich."

Impfungen sind die einzige Möglichkeit, vor nicht oder nur eingeschränkt behandelbaren Krankheiten zu schützen. Die Grippeschutzimpfung wird in diesem Jahr mit einem Vierfach-Wirkstoff verabreicht. Die Zusammensetzung des Influenza-Impfstoffes wird jedes Jahr an die erwarteten, sich verändernden Viren angepasst. Da Grippewellen meist im Januar beginnen und nach der Imfpung etwa 14 Tage zum Aufbau des Schutzes im Körper notwendig sind, ist im Oktober und November der ideale Impfzeitpunkt. Wer sich später impfen lässt, riskiert eine Infektion, bevor der Impfstoff seine volle Wirkung entfaltet hat, so das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

"MV impft" heißt die Landeskampagne, die zu Verantwortung aufruft und durch Schutzimpfungen das Risiko nicht nur von Grippe, sondern verschiedener Infektionskrankheiten wie Mumps, Masern, Keuchhusten oder Röteln minimieren will.
Bei den Durchimpfungsraten liegt Mecklenburg-Vorpommern innerhalb Deutschlands weit vorne. Dadurch ist in der Bevölkerung eine breite Immunität gegen verschiedene Krankheiten gegeben. Trotzdem sollte der Impfschutz regelmäßig aufgefrischt werden. Da Grippeviren sich ändern, wird hier eine jährlich Impfung empfohlen. Die Kampagne "MV impft" weist darauf hin, dass eine aktuelle Impfung nicht nur sich selbst, sondern auch andere schützt.

 

 

      

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222