Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Gesunde Nahrung für das Büro

"Die Weisheit mit Löffeln essen" ist eine alte Redewendung. Leider kann Intelligenz nicht im Essen verabreicht werden, die Nahrung beeinflusst aber die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Knapp ein Fünftel des  täglichen Grund-Energieumsatzes benötigt das Gehirn für sich - und kann dies bei Nahrungsmanel kurzfristig für sich reservieren. Trotzdem "lässt sich mit Denken erstmal nicht abnehmen", so Diästassistentin und Ernährungsberaterin Anke Geschke aus Rostock. "Die reine, intensive Denkleistung verbraucht etwa 34 kcal, also den Wert einer Mandarine". Als Schaltzentrale des gesamten Körpers sollte das Gehirn mit guter Energie gefüttert werden. Hier gilt die Devise: Qualität vor Quantität.

Wer unablässig "Nervennahrung" wie Traubenzuckerwürfel (also Glukose) isst, wird nach etwa 20 Minuten einen Leistungsabfall feststellen und keinesfalls die Geisteskraft stärken. Der Blutzuckerspiegel wird - ebenso bei schwerem Essen -  kurzfristig in die Höhe getrieben und fällt anschließend umso stärker wieder ab. Die Bauchspeicheldrüse produziert nach dem Essen schwerer oder süßer Speisen verstärkt Insulin. Das wiederum senkt den Blutzuckerwert ab, sogar noch unter den Ausgangswert. Neuer Heißhunger entsteht.

"Eine ausgewogene Nährstoffversporgung hilft, dass alle Vorgänge im Gehirn reibungslos ablaufen und die Hirnzellen fit bleiben",  so die Ernährungsspezialistin Anke Geschke. "Wer über einen längeren Zeitraum hochkonzentriert arbeitet, benötigt komplexe Kohlenhydrate zur lange anhaltenden mentalen Fitness". Diese langkettigen Vielfachzucker werden vom Körper langsam in ihre Bestandteile zerlegt und liefern kontinuierliche Energie für das Gehirn über einen langen Zeitraum. Ideal für einen erfolgreichen Bürotag sind zum Beispiel Vollkornprodukte, Eiweiße wie z.B. Quark, Yoghurt, Milch, Hülsenfrüchte und Gemüse.

Gut für starke Nerven sind auch Produkte mit mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Diese Fettsäuren sind Hauptbestandteile der Membranen menschlicher Hirnzellen und können nicht eigenständig vom Körper hergestellt werden. Walnüsse weisen einen hohen Anteil dieser - außerdem noch entzündungshemmenden - Fettsäuren auf.

Nüsse und Trockenfrüchte sind ideale Geistesnahrung im Büro. Sie enthalten neben den gesunden ungesättigten Fettsäuren die dringend vm Gehirn benötigten Mineralstoffe Kalium, Natrium und Magnesium. Fisch wäre ein weiterer idealer Snack für das Büro, wenn er nicht so stark durften würde. Zuhause sollte Fisch möglichst oft auf dem Speiseplan stehen. Seine Aminosäuren werden zur Produktion von Botenstoffen für das Gehirn benötigt.

Daher sollten Nüsse, Trockenfrüchte und frisches Obst bei Geistesarbeitern immer in Griffweite sein. Sie sichern - neben ausreichend Schlaf, frischer Luft und Pausen - die ideale Nahrung für konzentriertes Arbeiten über einen längeren Zeitraum.     

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222