Zur Navigation Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Gesund bleiben im Büro

Wer im Büro arbeitet, kennt es vielleicht: Verspannungen, brennende Augen und nach vorne gebeugte Schultern. Wer nicht gegensteuert, wird schnell müde, weniger leistungsfähig und riskiert langfristig seine Gesundheit. Bewusstes richtiges Sehen und Sitzen im Büro helfen.

Der optimale Abstand zum Monitor
Je nach Bildschirmgröße und der Arbeitsaufgabe sollte der Abstand zum PC-Monitor zwischen 50 und 100 cm betragen. Das entspricht etwa einer guten Armlänge mit Faust. Beim Blick auf das Diensthandy sollte ein Abstand von etwa 30 cm und bei der Arbeit mit dem Tablet ein Abstand von circa 40 cm eingehalten werden. Bei dieser Entfernung sind die Schriften klar und gut zu erkennen.

Richtiges Sitzen
In der idealen Sitzposition stehen die Füße flach auf dem Boden. Die Knie sind zwischen 90 und 100 Grad angewinkelt, das Verhältnis zwischen Ober- und Unterschenkel etwas größer als ein rechter Winkel. In diesem Winkel sollten auch die Oberschenkel zum Oberkörper und die Oberarme zu den Unterarmen stehen. So können die Hände entspannt auf der Tischplatte - bei waagerechten Unterarmen - aufliegen. Die gesamte Sitzfläche des Bürostuhls und die Rückenlehne sollten unterstützend genutzt werden. Alleine mit dem richtigen Sitzen ist es jedoch nicht getan. Abwechslung ist gefragt: das "dynamische Sitzen". Hiermit soll einseitige Belastung und damit verbundene schnelle Ermüdung der Muskulatur verhindert werden. Das häufige Verändern der Position beugt Gesundheitsproblemen vor. Ebenso sind ein paar Schritte zwischendurch hilfreich, egal ob beim Telefonieren oder in der Pause.

Bewegung und Abwechslung
"Wer lange auf den Bildschirm schaut, sollte regelmäßig Pausen einlegen", so Annette Wanserski, Präventionsleiterin der Unfallkasse MV. "Ebenso sollten die Augen sich zwischendurch auf ein in der Ferne liegendes Ziel fokussieren. Der Bildschirm sollte so eingestellt sein, dass sich die oberste Bildschirmzeile auf Augenhöhe befindet." Förderlich für wechselnde Arbeitshaltungen ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch, der Abwechslung für Muskulatur und Wirbelsäule bietet. Wer an einem solchen Tisch arbeiten darf, sollte den Wechsel zwischen Stehen und SItzen nutzen.

Neben der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gehört es zum Präventionsauftrag der Unfallkasse MV als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren wie Fehlbelastungen des Muskel-Skelett-Systems und der Augen zu verhüten. Zahlreiche Seminare hierzu sind für Versicherte kostenfrei. Schülerinnen, Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer staatlicher Schulen sowie Angestellte und ehrenamtlich Tätige der öffentlichen Verwaltung oder öffentlicher Unternehmen sind in der Unfallkasse versichert. Die Beiträge heirfür werden vom Land, den Gemeinden und den Unternehmen getragen.  

 

 

PM als pdf

 

Presse-Kontakt:
Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommen
Stabsstelle Kommunikation/ Cornelia Klammt
Wismarsche Straße 199
19053 Schwerin
Tel: 0385 5181 121
presse(at)uk-mv.de 

    

      

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222
   
Mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit