Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Erste Hilfe rettet Leben

Unfallkasse MV unterstützt Erste-Hilfe-Ausbildung

Wissen rettet Leben! Um auf Notfälle vorbereitet zu sein, hilft ein Erste-Hilfe-Kurs. Nicht nur in der Freizeit, auch in Unternehmen spielt Erste Hilfe eine lebensnotwendige Rolle. So muss jedes Unternehmen eine von der Betriebsgröße abhängige Anzahl an Ersthelfern ausbilden. Diese Fortbildungen werden durch die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften unterstützt. Mit einer einmaligen Schulung ist es nicht getan: spätestens alle drei Jahre müssen Ersthelfer sich auf den aktuellen Stand bringen.

Wo sind die Erste-Hilfe-Materialien? Wo ist ein Defibrillator? Wer ist ausgebildeter Ersthelfer? Die Antworten sind bei der Arbeit lebenswichtig. "Betriebliche Ersthelfer werden in neun Unterrichtsstunden entsprechend ausgebildet. Einmal jährlich sollten darüberhinaus alle Mitarbeiterinnen und Mtarbeiter unterrichtet werden, wer die Ersthelfer sind, wo sich zum Beispiel das Erste-Hilfe-Material und Tragen befinden", so Sebastian Körner, Geschäftsführer der Unfallkasse MV. "Das konkrete Zeigen von Hilfsmaßnahmen und Hilfsmitteln bei einer jährlichen Unterweisung bleibt im Gedächtnis haften. Umso besser ist man auf den Notfall vorbereitet - ob im Unternehmen, unterwegs oder privat." Zusätzlich zu den Informationsveranstaltungen sind in jedem Unternehmen Aushänge von Erste-Hilfe-Plakaten mit dem Notruf und den Namen der Ersthelfer vorgeschrieben.

Die Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern ist als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung Bestandteil der Sozialversicherungen in Deutschland. Schülerinnen, Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer staatlicher Schulen sowie ehrenamtlich Tätige und Angestellte der öffentlichen Verwaltung und öffentlicher Unternehmen sind in der Unfallkasse MV versichert. Die Beiträge hierfür werden vom Land, den Gemeinden und den Unternehmen getragen. Für die Versicherten besteht Schutz auf dem Weg zur Schule oder der Kita, dem Amt sowie während des Unterrichts und Dienstes oder auf Klassenfahrt. 
Im Rahmen der Prävention werden Kosten der Ersthelferausbildung für durch Mitgliedsunternehmen Versicherte durch die Unfallkasse MV unterstützt. Die Anmeldung erfolgt online.

 

PM als PDF

 

Presse-Kontakt:
Unfallkasse Mécklenburg-Vorpommern
Stabsstelle Kommunikation/ Cornelia Klammt
Wismarsche Straße 199     19053 Schwerin
Tel: 0385 5181121     
E-Mail:  presse(at)uk-mv.de  

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222
   
Mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit