Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Bus-Engel ausgezeichnet

Die Klasse 5 C der KGS Dorf Mecklenburg erzielte beim Bus-Schulen-Quiz die meisten Punkte und wurde nach ihrem Ständchen bei der Auszeichnungsveranstaltung mit ihrem Gewinn überrascht.

Bus-Schule und Bus-Engel sorgen in NWM für sicheren Schulweg

"Die Füße runter vom Sitz" und "nicht an den Haltegriffen herumzappeln!" Die Aufforderungen des Zehntklässlers zeigen Wirkung. Die jüngeren Kinder im Schulbus stellen ihre Streitereien ein und mutieren zu Musterknaben. Norbert Szymczyk von der Regionalen Schule Lübstorf ist einer von 117 Bus-Engeln des zu Ende gehenden Schuljahres im Landkreis Nordwestmecklenburg. "So eine Verantwortung zu tragen und zu helfen, dass die Kinder nicht vor den Bus fallen, macht schon Spaß", erklärt der hilfreiche Schüler. Anha Vetterm ein ebensfalls Ende Juni ausgezeichneter Bus-Engel von der Verbundenen Regionalen Schule mit Gymnasium "Tisa von der Schulenburg" (KGS) in Dorf Mecklenburg: "Ich fand das interessant, dass man berechtigt ist, etwas zu bewirken". Die Dritte im prämierten Engel-Bund, Samira Köpcke von der KGS Dorf Mecklenburg: "Jeder will zuerst in den Bus, manche wollen im Bus essen oder sogar klettern".

 

Im Flächenland MV sind 55 Prozent aller Kinder auf den Schulbus angewiesen. Damit diese Fahrten sicher und friedlich ablaufen, wurden 2004 die "Bus-Engel" aus der Taufe gehoben. Eine intensive Schulung erhalten diese sich freiwillig engagierenden Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse durch Marita Reinke und Sybille Runge von der Verkehrswacht. Engagiert stehen die beiden Damen bereit, wenn es um Hilfen, Gespräche mit und in den Schulen geht.

Im Rahmen des Verkehrserziehungsprojektes "Bus-Schule" und "Bus-Engel" des Landkreises Nordwestmecklenburg, der Verkehrwacht Wismar und Umgebung e.V., der Polizeiinspektion Wismar, der regionalen Verkehrsunternehmen und der Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern wurde im Jahre 2000 die "Bus-Schule" als "Klassenzimmer auf Rädern" gegründet. Grundschüler lernen hier bei NAHBUS im Landkreis NWM das Ein- und Aussteigen, ein Beachten des "toten Winkels" und richtiges Verhalten im Bus während der Fahrt. Im vergangenen Schuljahr nahmen 2.075 Schülerinnen und Schüler von 25 Schulen an diesem Projekt teil. Die jungen und Mädchen der Klasse 5 C der KGS Dorf Mecklenburg holten beim Quiz die meisten Punkte. Nach einem musikalischen Ständchen zur Preisverleihung wurden sie mit ihrem Gewinn überrascht und erhielten neben einer Urkunde einen 100-€-Gutschein für ihre Klassenkasse.

Damit das Wissen der Bus-Schule im Alltag nicht unter die Räder kommt, stehen bei den Fahrten zur und von der Schule seit 2004 Bus-Engel zur Seite. Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse begleiten die Fahrten, ermahnen, schlichten Streit und deeskalieren. Wenn Ermahnungen nicht fruchten, findet ein Gespräch in der Schule statt. Letzte MIttel sind ein Schreiben an die Eltern oder ein Ausschluss von der Schülerbeförderung. Dies musste, wie die 2. Stellvertretende Landrätin Karla Krüger bei der Auszeichnungsveranstaltung des Projektes in Grevesmühlen sagte, im vergangenen Schuljahr niemals erfolgen.

Mit Sicherheit ist das auch dem vorsorglichen Verhalten der Bus-Engel des Landkreises NWM zu verdanken. Für das kommende Schuljahr werden neue Bus-Engel gesucht, da viele Helfer die Schule beendet haben.

 

PM als PDF

 

Presse-Kontakt:

Unfallkasse MV, Stabsstelle Kommunikation
Cornelia Klammt
Wismarsche Straße 199
19053 Schwerin
Tel: 0385 - 5181 121
presse(at)uk-mv.de

         

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222
   
Mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit