Zur Navigation - Zum Inhalt

Menu Close Menu

Inhalt

Neujahrsempfang der UK MV lud nach Rostock

Neujahrsempfang der Unfallkasse MV zu ganzheitlicher Kultur der Prävention

"Singen macht glücklich" weiß Prof. Dr. Hiltraud Paridon, die am Mittwoch den 3.Neujahrsempfang der Unfallkasse MV charmant und witzig moderierte. So forderte die Professorin der SRH Hochschule für Gesundheit in Gera alle teilnehmenden Führungskräfte aus Mecklenburg-Vorpommern zu Beginn auf, in den Kanon "Froh zu sein bedarf es wenig" einzustimmen. Das empfohlene morgendliche Singen in jedem Unternehmen sei aber nur eine Möglichkeit, für Lächeln, Motivation und Gesundheit zu sorgen.

"Sicher. Gesund. Miteinander - Unterwegs zu einer ganzheitlichen Präventionskultur" war das Motto des diesjährigen Neujahrsempfanges der Unfallkasse MV. Etwa 90 Führungskräfte - darunter Landräte, Bürgermeister, Personalverantwortliche - waren am Morgen des 9. Januar in das Rostocker Ostseestadion gekommen, um das neue Jahr mit Anregungen, Tipps und Austausch zu einer neuen Kultur der Prävention zu beginnen. Vorgestellt wurde die Kampagne "Kommmitmensch" der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften. Basierend auf verschiedenen, eng miteinander verbundenen Handlungsfeldern wie Führung, Kommunikation, Fehlerkultur, Beteiligung und Betriebsklima sollen Sicherheit und Gesundheit als grundlegende Werte in jedem Unternehmen verankert werden. "Diese Werte sollen so selbstverständlich werden, wie das Anschnallen im Auto oder das regelmäßige Zähneputzen", so der Geschäftsführer der Unfallkasse MV Sebastian Körner.

Der Kommunikations-Chef der DGUV Gregor Doepke, einer der Väter der Kampagne, stellte die verschiedenen für ganzheitliche Prävention notwendigen Handlungsfelder näher vor, bevor an Impuls-Tischen in kleinen Gruppen der aktive Austausch, Anregungen und zahlreiche Tipps für gute Führung, offene Kommunikation, aktive Beteiligung, konstruktive Fehlerkultur, gesundes Betriebsklima sowie Sicherheit und Gesundheit begannen. Eine Impuls-Gruppe beschäftigte sich sogar weit in die Pause hinein mit der Frage, wie in der Praxis ein gutes Betriebsklima erreicht werden kann. Unterstützung erhielten die Impuls-Moderatoren der Präventionsabteilung der Unfallkasse MV von Experten der DGUV, die auch schon während der Vorbereitungsphase aktiv und hilfreich zur Seite standen.

Weitere Anregungen aus der Praxis lieferte während eines anschließenden Vortrags Conny Dethloff, Produkt- und Markenmanager von OTTO. Er berichtete, wie in seinem Unternehmen speziell die Führungskultur geändert wurde, um aktuellen Anforderungen zu entsprechen.

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Sebastian Körner, Gregor Doepke, Conny Dethloff und Dr. Chris Müller von Wrycz-Rekowski, dem 1. Stellvertretenden Oberbürgermeister von Rostock, stand das Handlungsfeld "Kommunikation" im Mittelpunkt.

Sozialministerin Stefanie Drese stellte eingangs in ihrem Grußwort fest: "Mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutz wird man wirklich nie fertig." Genau deshalb ist es wichtig, dass sich neben Richtlinien und Verordnungen das Bewusstsein für Sicherheit und Gesundheit fest im Alltag verankert. Die Handlungsfelder der Kampagne "Kommmitmensch" bieten einen Anstoß und Hilfe für eine moderne ganzheitliche Präventionskultur, die in jedem Unternehmen eigenständig erarbeitet und umgesetzt werden sollte.

Ganzheitlich gesunde, motivierte Mitarbeiterinnen, die automatisch auf Sicherheit und Gesundheit achten, müssen dafür nicht jeden Morgen singen. Frau Prof.Paridon - die in einer Verbindung von Wissenschaft und Praxis durch den Neujahrsempfang führte - kündigte ihre Teilnahme an einem Tanzkurs an, um auch im kommenden Jahr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Neujahrsempfanges der Unfallkasse MV mit Schwung, Fachkenntnis und Charme in ein gesundes und sicheres Jahr mit gesteigerter Kultur der Prävention einzuführen.

Die Vorträge des Neujahrsempfangs können Sie hier als PDF der Präsentationen ansehen:

Gregor Doepke, DGUV       Kommmitmensch - Die Kampagne der UK und BG

Gregor Doepke, DGUV       Handlungsfelder der Kampagne Kommmitmensch

Conny Dethloff, OTTO BI    Best Practice Optimale Führung

Marc Imer, UK MV              Motivationsschub   

   

 

Sichere Schule
Sichere Kita
Sicheres Krankenhaus

Kontakt und Info

Unfallkasse 
Mecklenburg-Vorpommern
Postfach 11 02 32
19002 Schwerin
Wismarsche Str. 199
19053 Schwerin

Telefon:  0385 / 51 81 - 0
Fax: 0385 / 51 81 - 111
IK-Nummer:  121390015
Betriebs-Nr.:  01681222